Das bin ich

Hier auf diese Stelle würde ich mich gerne vorstellen.

 

Mit 12 Jahren habe ich mich an die Nähmaschine von meiner Uroma gesetzt und gerade aus genäht. Was ich damals nicht wusste, ist dass mein Interesse an Mode geweckt wurde. Je älter ich wurde, desto mehr wollte ich was mit Mode machen. Das Nahliegende war natürlich was jeder kennt , Modedesign.

Das kleine Problem, was mich daran hinderte war, dass ich nicht zeichnen konnte. Es hielt mich aber davon nicht ab, mich für den Studiengang Modedesign zu bewerben. Nach der Absage, hat mich die Sekräterin der Uni angesprochen, ob ich mal drüber nachgedacht habe, Bekleidungstechnik zu studieren. 

Mittlerweile arbeite ich einige Jahren in dem Beruf, und konnte in mehreren Ländern in unterschiedlichen Firmen und in verschiedenen Bereichen Erfahrung sammeln.

Ich denke, ich habe das Wichtigste über mich geschrieben. Somit wünsche ich viel Spass beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.